Wappen Dortmund  Klimaschutz

Bedienungshinweise

Mit Hilfe dieses Solarkatasters können Sie innerhalb weniger Mausklicks sehen, ob sich die Dachfläche Ihres Hauses für den Bau einer Solaranlage eignet. Dies dient Ihnen als erster Hinweis und ersetzt kein Beratungsgespräch mit einem Fachbetrieb.

Suche eines Gebäudes

Abbildung 1.1: Das Suchfeld

Sie haben zwei Möglichkeiten Ihr Haus zu finden, über eine Suchfunktion oder mittels verschiedener Navigationswerkzeuge.

Die schnellste Methode ein Gebäude zu finden, ist über die Adressensuche. Dazu können in der „Suche“ (rechts oben) Straße und Hausnummer eingeben werden. Nach Betätigung der Schaltfläche  > Los  wird der gewünschte Kartenausschnitt mit dem entsprechenden Haus angezeigt.

Abbildung 1.2: Navigationswerkzeuge

Alternativ können Sie in der Kartenansicht mithilfe der Navigationswerkzeuge (links oben in der Kartenansicht) oder mit der Computermaus an der entsprechenden Stelle in die Karte zoomen bis Sie Ihr Haus gefunden haben.

Die einzelnen Navigationswerkzeuge haben folgende Funktionen:

  • Lässt den Kartenausschnitt je nach Richtung auf dem Bildschirm verschieben
  • Zeigt den gesamten Kartenbereich
  • Vergrößert den Ausschnitt auf der Karte
  • Verkleinert den Ausschnitt auf der Karte

Sie können aber auch einfach bei gedrückter linker Maustaste das Kartenbild beliebig verschieben.

Mit dem Scrollrad vergrößern oder verkleinern Sie den dargestellten Ausschnitt.

Seitenanfang

Auswahl der Kartenbasis

Abbildung 2.1: Kartenbasis

Der Menüpunkte „Kartenbasis“ (im linken Navigationsmenü) bietet die Auswahlmöglichkeit zwischen zwei verschiedenen Darstellungsarten:

  • Luftaufnahme
  • Karte
Abbildung 2.2: Luftaufnahme
Abbildung 2.3: Karte

Sie können je nach Belieben die Darstellungsart auswählen, mit der Sie das gesuchte Gebäude besser finden können. Die Ergebnisse sind bei beiden gleich.

Seitenanfang

Darstellungsart der Solarpotenzialanalyse

Abbildung 3: Darstellungsarten

Das Dortmunder Solarkataster bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Dachfläche auf unterschiedliche Arten der Solareignung zu untersuchen. In dem Menü „Solarpotenzialanalyse“ (links oben) können Sie zwischen vier Darstellungsarten unterscheiden:

  • Eignung für Photovoltaik (Gewinnung von Strom)
  • Eignung für Solarthermie (Gewinnung von Wärme)
  • Simulationsdetails (detaillierte Ansicht der simulierten Globalstrahlung)
  • Verschattung (detaillierte Ansicht der simulierten Verschattung durch Bäume oder Ähnliches)

Die nachfolgende Tabelle erklärt die Farbwerte für die Eignung von Photovoltaik bzw. von Solarthermie bei maximalem Ausbau bezogen auf die simulierte Sonneneinstrahlung, die sogenannte Globalstrahlung. Für das Solarpotenzial einer Dachfläche ist die Höhe der berechneten Globalstrahlung ausschlaggebend. Die Globalstrahlung wird in der Einheit kWh/m² pro Jahr angegeben. Dabei ist eine Dachfläche, die für Photovoltaik geeignet ist, immer auch für Solarthermie geeignet, aber nicht zwingend anders herum, da für Solarthermie prinzipiell eine geringere Sonneneinstrahlung ausreicht.

Eignung für Photovoltaik Globalstrahlung
(kWh/m2 pro Jahr)
Eignung für Solarthermie Globalstrahlung
(kWh/m2 pro Jahr)
sehr gut >900 geeignet >600
gut 750–900
mittel 600–750
wenig 450-600
ungeeignet <450 ungeeignet <600
Abbildung 4.1: Übersicht

Anhand der Einfärbung der betrachteten Dachfläche können Sie auf einen Blick erkennen, wie sich diese für eine solarenergetische Nutzung eignet.

Abbildung 4.2: Simulationsdetails

Neben der gemittelten Darstellung einer Dachfläche, bezogen auf die Eignungsklassen Photovoltaik und Solarthermie, können Sie sich unter der Rubrik „Simulationsdetails“ auch eine detaillierte Darstellung der Simulationsergebnisse für eine Auflösung von 0,25x0,25 Metern anzeigen lassen. Dabei bleibt die Farblegende bestehen.

Abbildung 4.3: Verschattung

Der Menüpunkt „Verschattung“ ermöglicht die Darstellung der durchschnittlichen Verschattung im Jahresverlauf. Diese Rubrik erlaubt insbesondere die örtliche Bestimmung von Verschattungsquellen wie angrenzende Gebäude oder Bäume. Sie verdeutlicht, wie viel Prozent der theoretisch einfallenden Strahlung durch Schatten wahrscheinlich nicht für das solare Potenzial genutzt werden können.

Bewertung der Verschattung Prozentuale Verschattung (%/Jahr)
keine <10
geringe 30
mittlere 50
erhöhte 70
komplette >90
Seitenanfang

Detailinformationen zu einem Gebäude

Abbildung 5: Übersicht

Mit einem Mausklick auf eine Dachfläche Ihres Gebäudes erfahren Sie mehr Details über dessen Solareignung.

So können Sie direkt sehen, mit welchem Solarertrag und damit verbundenem Stromertrag maximal zu rechnen ist. Dies unterstützt Sie bei einer ersten Einschätzung der Wirtschaftlichkeit einer Solaranlage. Durch die Angabe der möglichen CO₂-Einsparung wird der Zusatzeffekt des Klimaschutzes einer solchen Anlage verdeutlicht.

Seitenanfang

Bereitstellung der Daten für eine Fachberatung

Abbildung 6.1: Übersicht

Da Ihnen das Solarkataster nur eine erste Übersicht über die Solareignung Ihrer Dachfläche geben kann, sollten Sie sich für weitergehende Informationen zur Eignung bzw. Installation an entsprechende Fachfirmen wenden.

Abbildung 6.2: Detailbericht

Um für einen Termin bestens vorbereitet zu sein, können Sie die Angaben des Solarkatasters direkt ausdrucken. Dafür müssen Sie nur auf die Schaltfläche [Detailierten Bericht der Simulationswerte einsehen] klicken und erhalten eine Übersicht über alle Angaben zur betrachteten Dachfläche.

Abbildung 6.3: Download als PDF

Wenn Sie nun auf den Link [Download als PDF-Datei] (links unten) klicken, erhalten Sie eine druckbare Übersichtsseite, die Sie beim persönlichen Beratungsgespräch bei einem geeigneten Energieberater oder einer Fachfirma als Gesprächsgrundlage vorlegen können.

Seitenanfang

Kontakt

Probieren Sie es einfach aus und wenn Sie eine Frage haben, stehen wir von Ihrer Stadtverwaltung Ihnen natürlich auch gerne persönlich zur Verfügung.

Bei weiteren Fragen, können Sie sich auch gerne bei uns melden:

NameGabriele Wysgol
AdresseBrückstraße 45, Raum 258
Stadt44122 Dortmund
Telefon(0231) 50 267 94
Faxnummer(0231) 50 254 28
E-Mailgabriele.wysgol@stadtdo.de